St. Quirinus schöpft aus dem Vollen:

Biobauernhof, Weinhof, Ferienhof, im kleinen Dorf Oberplanitzing, das zu Kaltern gehört.

Mit Platz für große und kleine Feriengäste, einem wunderbaren Garten voller Blumen, Kräuter und Gemüse, einem eleganten Schwimmbecken, der legendären Sauna im Holzfass, vielen, hofeigenen Produkten und den Ferienwohnungen.

Die Gebäude, versammelt um einen Hof, zeigen, wie der traditionelle Überetscher Baustil und ein Haus aus der Gegenwart, geplant von Architekt Walter Angonese, eine neue Atmosphäre schaffen: zwischen Tradition und Moderne. So, wie wir heute leben.

Gedanken eines Feriengastes:

„Am Hügel, wie ein Schiff im Rebenmeer, Sankt Quirinus. Zurückgezogen, edel, sich seiner Stärke und Werte bewusst. Boden, Wein, Wohnen, Essen, Leben.

Es lebt sich gut hier, von der Sonne beschienen. Mit dem Blick auf den See, den Berg im Rücken. Unter einem weiten Himmel, umweht vom nachmittäglichen Wind und der frischen Nachtluft.

Ausatmen. Zur Ruhe kommen, sich der eigenen Geschwindigkeit bewusst werden, wieder in Kontakt mit sich selber kommen, jetzt, hier, in den Ferien, mit dem Blick auf die silbergrauen Rosmarinbüsche und weiter auf die Weinreben. Das Wasser im Becken ruft. Heut‘ bleib ich hier. Ein Wein aus dem Keller, dem Weinkeller, wo er nicht nur lagert sondern zum Leben erweckt wurde.

Die Zeiger der Uhr in die eigenen Hände nehmen, anhalten, zurückdrehen, verlangsamen. Hier könnte das gehen.“

Unser Angebot

  • Vier Ferienwohnungen
  • Schwimmbad
  • Fasssauna mit Holzofen
  • Whirlpool
  • Sonnenwiese und Liegestühle
  • Innenhof mit Tisch-Inseln
  • Hofladen mit Bioprodukten
  • Bauernhof-Frühstück auf Wunsch
  • Garten mit Gewürz- und Duftkräutern
  • Spielplatz
  • Verleih von Rädern und Elektrorädern
  • Parkplatz
  • Waschmöglichkeit
  • Verleih von Sportausrüstung
  • Tischtennis, Tischfußball

Architektur

Seit Generationen lebt unsere Familie hier, auf einem Boden, der uns Jahr für Jahr reicht beschenkt. Respekt vor der Natur ist uns selbstverständlich. Unsere Weine und alles, was wir anbauen, ist bio.

Als wir 2009 begannen, das neue Haus zu planen, war uns deshalb klar, dass es ökologisch verträglich und nachhaltig sein musste. Walter Angonese, Architekt aus Kaltern, ist mit dem Leben in unserer Gegend vertraut, er kennt unsere Traditionen und Gewohnheiten, die Schwierigkeiten und Herausforderungen. Materialien, Gelände und Wetter sind ihm vertraut.

Am neuen Ferien- und Weinhof St. Quirinus, der schließlich 2011 fertiggestellt wurde, lässt sich das alles ablesen. Ausschließlich regionale Naturmaterialien wie Zirbenkiefern- und Lärchenholz, Porphyr und Kalkstein wurden verarbeitet – und das immer geölt und nicht lackiert. Das Haus ist energetisch absolut autark; Energie liefern Sonne und Biomasse aus heimischen Wäldern. Die Wohnungen besitzen einen Netzfreischalter. Ein Regenwasserspeicher sammelt Wasser für den Garten und für die Toiletten.

Die Gastgeber

Drei Generationen Familie Sinn

„Wir sind mit dieser Landschaft verwachsen, fühlen uns ihr verpflichtet und sind dankbar dafür. Wir leben mit und von der Natur. Da ist es normal, dass wir gut mit ihr umgehen.“
ROBERT

„Gleichzeitig schauen wir aber auch nach vorn und probieren neue Wege, die zu uns und unseren Traditionen passen. Auf diese Weise ist der Neubau im Jahr 2011 entstanden: modern aber als logische Weiterentwicklung und Ergänzung der bisherigen Bausubstanz.“
BIRGIT

„Jede Entscheidung bei uns am Hof wird von drei Generationen mitgetragen: wir beide, die Kinder Michael, Annalena und Natalie und den Großeltern, die nebenan wohnen.“
ROBERT

„Die zwei Mädchen brauchen ihre Mama meistens noch sehr. So bin ich immer im Haus oder rundherum. Ideal, um für die Gäste da zu sein. Außerdem liebe es, unseren Garten zu bewirtschaften und die Eigenbauprodukte zu verarbeiten.“
BIRGIT

„ Meine Leidenschaft sind unsere biologischen Eigenbau-Weine. Gerade haben wir den Keller neu ausgebaut und damit noch bessere Voraussetzungen geschaffen. Besonders freut mich, dass sich Michael auch dafür begeistert und bereits im Keller voll mitarbeitet.“
ROBERT

Frühstück & Marende

Wie eine Königin, wie ein König: das Frühstück

Lust auf Verwöhntwerden gleich nach dem Aufstehen? Dafür gibt es unser Bauernhoffrühstück!

Auf den Tisch kommen: Apfel- oder Holundersaft, Marmeladen, Biohonig, frisch gebackenes Brot, Trockenfrüchte und Kompotte - alles hausgemacht! Die Eier liefern unsere fröhlichen Hühner, und je nach Jahreszeit gibt es frisches Obst aus dem Garten. Dazu Südtiroler Milchprodukte wie Butter, Joghurt und Käse, Müsli, Südtiroler Speck und Wurstspezialitäten.

Serviert wird es in unserem Frühstücks- und Aufenthalts- und Verkostungs- und Kartenspiel- und Besprechungsraum zwischen 8 und 10 Uhr. Früher oder später ist natürlich auch möglich.

Möchten Sie Ihr Nachtgewand nicht ablegen, liefern wir auch gern frisches Brot an Ihre Wohnungstür.

Die Marende (Brotzeit auf Südtirolerisch)

Wollen Sie es halten wie die Einheimischen, dann brauchen Sie nachmittags eine Marende! Speck, Käse, die traditionelle Kaminwurz’n (eine geräucherte Hartwurst), selbst eingelegte Essiggurken, Chutney, Tomaten, Schüttelbrot – was die Saison und die Speisekammer hergeben, kommen als stärkende Zwischenmahlzeit am Nachmittag auf den Tisch. Ideal nach einer langen Wanderung oder Fahrradtour oder angestrengtem Nachdenken im Liegestuhl am Schwimmbecken… Zu bestellen bei Ihrer Gastgeberin.

Haus- und Hofladen

Geschenke von Himmel und Erde

Frisch geerntet sind Trauben und Äpfel süßer und knackiger und schmecken nach heißen Sonnentagen. Bioprodukte tun unserem Köper gut und schmecken besser.

Unser Hofladen ist Herz (und Bauch) im Haus: Hier wird geplaudert und philosophiert, gelacht und gespielt, Wein gekostet und besprochen.

Im Angebot zum Mitnehmen für liebe Menschen oder um den Urlaub zu verlängern: Weine, Natursäfte, Sirup, Marmeladen, Trockenfrüchte, Kompotte, Honig, Eier, Produkte aus dem Kräutergarten, frisches Obst und Gemüse nach Saison.

Sauna & Schwimmbad

Unsere große Wellnesslandschaft liegt draußen vor der Tür: Berge, Wald und Weinbergwege zum Aufheizen, viele, kleine Bäche, der Kalterer See und unser Schwimmbecken zum Abkühlen.

Unsere kleine Wellnessoase passt in ein Weinfass! An einem schönen Platz in unserem Garten steht die Sauna im Weinfass: geeignet für vier Personen, ausgestattet mit einem großen Fenster, beheizt mit einem Holzofen. Tut gut nach einem aktiven Tag.

Das ganze Jahr über genutzt wird unser Swimming Pool. Viele Monate als Abwechslung zum See, im Winter gern zur Abkühlung nach einem Saunagang oder nach der Benützung des brandneuen Whirlpools.

lg md sm xs